Für Menschen mit ernsthaften Krankheiten und Beschwerden kann therapeutisches Yoga nicht nur als allgemeine körperliche Aktivität, sondern ganz gezielt zur Unterstützung und als wertvolle Ergänzung zu einer schulmedizinischen Behandlung eingesetzt werden. Durch ein gezielten Programm kann der Klient mit Yoga inneren Halt und auch gesundheitliche Besserung finden.

Als Einstieg nehmen wir die Werkzeuge aus dem Yoga: Atmung (pranayama), Körperhaltungen (asanas) und Entspannung/Meditation. Dadurch mildert körperliches, geistiges oder seelisches Ungleichgewicht und Beschwerden reduzieren sich.

Im zweiten Schritt kümmern wir uns um die mit einer Erkrankung einhergehenden Ängste, Frustration oder Sorgen – durch die eigene Praxis werden sie leichter bewältigbar und wir finden damit einen guten Umgang.

v3a9257_1

Yoga bei leichten Nackenbeschwerden und Kopfschmerzen (bitte vorher den Arzt konsultieren).

Schreiben Sie mir

Ich bin gerade nicht da. Aber Du kannst mir ein Email schicken und ich werde mich schnellstmöglich bei Dir melden.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen